Schokoladen Muffins mit weißer Schokolade & Himbeere

IMG_4174

Ich war dann mal kurz weg …  äh ja … aus kurz wurde immer länger und na ja … eine ziemlich laaaaaaaaaaaange Blogpause ist daraus entstanden, weil ich mir mal von allem mal eine Auszeit genommen habe. Ich seh auch gerade, dass ich hier gar keine Blogpause angekündigt, bzw einen „Ich weiß nicht wie es hier weiter geht“- Beitrag verfasst hatte und viele hier nicht wussten warum es plötzlich so still geworden ist. Auf Facebook hatte ich in der Richtung etwas geschrieben. Ah …. Schande über mein Haupt ;_; Nun ja, da bin ich wieder und vielleicht liest hier der ein oder andere ja noch mit :)

Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht, wie es hier in der Zukunft auf dem Blog  weitergehen wird bzw. soll, ob wieder regelmäßiger Rezepte gepostet werden oder nicht, aber ich weiß dass ich HEUTE mal wieder Lust verspürt habe den Ofen für mich und für euch liebe Menschen anzuschmeißen und mal wieder in der Küche an einem Rezept zu tüfteln und zu arbeiten.

Heute bringe ich euch deshalb leckere Schokomuffins mit. Wir haben zwar schon etwas wärmere Temperaturen, aber mit etwas Fruchtigem gehen doch auch Schokomuffins mit weißer Schokolade.

Mit einer Kirsche könnte man sie auch zu Schneewittchen-Muffins umtaufen, aber Himbeeren waren mir heute irgendwie lieber. Auf eine Märchenstunde hatte ich heute auch keine Lust 😛

Aber vielleicht habt ihr ja Lust auf die leckeren Teilchen ? :)

Schokoladen Muffins mit weißer Schokolade & Himbeere

IMG_4161

Backzeit: 25-30 Minuten (Stäbchenprobe !!!)  I Teig reicht für 12 Muffins (normale Größe) 

Zutaten für den Teig:

  • 170 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Backkakao
  • 2 Eier von glücklichen Hühnern
  • 175 g weißer Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker  (8g)
  • 100 ml Buttermilch
  • 2 Tafeln Zartbitter-Schokolade (200g)
  • 180 g weiche Butter

IMG_4120

Sonstiges:

  • 12 Muffinförmchen + Muffinblech
  • Weiße Kuvertüre 200 g (zum Verzieren)
  • 12 frische Himbeeren  (zum Verzieren)

Zubereitung:

Als Erstes wird wieder der Ofen auf 180 Grad Umluft vorgeheizt, damit nach der Teigzubereitung  eure Muffins auch zügig in den warmen Ofen gehen können.

Die ersten vier Zutaten (Mehl, Natron, Salz, Backkakao) werden nach der Mengenangabe genau abgewogen und zusammen in einer kleinen Schüssel beiseite gestellt.

In einer Rührschüssel kommt dann der Zucker mit der weichen Butter, dem Vanillinzucker und den 2 Eiern hinzu, die mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe schön cremig geschlagen werden. Dann fügt ihr abwechselnd die Buttermilch und die Mehlmischung hinzu und verrührt alles noch mal kräftig miteinander bis ein schön glatter und brauner Teig entsteht.

IMG_4129

Die Zartbitter-Schokolade grob hacken. Hier bitte nicht ganz so fein, eher etwas gröber lassen und anschließend unter den Teig heben und untermischen.

IMG_4123

Beim Schokolade grob hacken, achte ich immer besonders darauf, dass die Schokolade vorher im Kühlschrank gelagert worden ist, damit sie sich einfacher zerkleinern lässt und sie euch dann nicht zur Hälfte an den Messern klebt. Zum Zerkleinern nehme ich persönlich immer wieder gerne unser Kräuterbeil. Damit lässt sich die Schokolade einfach und gleichmäßiger zerkleinern.

IMG_4125

Nun legt ihr die 12 Papierförmchen in das Muffinblech und füllt den Teig immer in gleich großen Portionen in die Formen. Zum Portionieren nehme ich gerne klassisch 2 Esslöffel oder einen Eiscremeportionierer – je nach dem was gerade zur Hand ist.

IMG_4141

Ich habe wie, vielleicht auch auf den Bildern zu sehen ist, kleinere Muffinförmchen und ein kleineres Muffinblech aus Silikon genommen. (Rausbekommen habe ich 12 kleinere und 4 normal große Muffins ) Das Rezept ergibt von der Teigmenge aber 12 normal große Muffins.

IMG_4137

Euer fertig befülltes Muffinblech schiebt ihr dann auf mittlerer Schiene für ca. 25-30 Minuten in den Ofen, bis der Teig die Stäbchenprobe übersteht. Da jeder Backofen anders backt, bitte ich euch die Muffins ab der 20. Minute im Auge zu behalten und zwischen durch immer mal mit dem Stäbchen zu schauen, wie weit sie schon sind. Wenn nichts mehr dran kleben bleibt sind sie fertig.

Die Muffins kurz abkühlen lassen und dann mit der weißen Kuvertüre, die ihr davor währenddessen über einem Wasserbad auf kleinster Stufe schmelzen habt lassen, mit einem Esslöffel auf die Muffins verteilen. Oben drauf kommt dann nur noch eine Himbeere zum verzieren. Fertig. Alternativ kann man, was sicher auch noch lecker schmeckt, eine Mokka-Schokoladenbohne statt der Himbeere mit drauf legen. Das schmeckt hier in der Kombi mit der weißen Schokolade und den schokoladigen Muffins auch besonders gut. Mhmm …

IMG_4181

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Probieren.

Tipp: Noch warm haben sie mir am besten geschmeckt. Auch mit der flüssigen weißen Schokolade hat der Muffin für einen tollen Geschmacksmoment gesorgt. Eine leckere süße Sünde für zwischendurch und ein wenig Schokoladenglück möchte ich euch hiermit bereiten.

Ein Kommentar zu “Schokoladen Muffins mit weißer Schokolade & Himbeere

  1. Lisechka

    Cupcakes sind für mich ein fantastischer Nachtisch, wenn ich Lust auf etwas Herzhaftes habe.
    Gerade die süße Variante mit der Schokolade und der Soße sind absolut herzhaft.
    Da muss ich mich selber bremsen, nicht zu viele auf einmal zu verdrücken.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *