Eierlikör-Rezept

Es ist doch noch gar nicht Weihnachten! Eierlikör gibt es traditionell bei den Eltern meines Freundes immer nur zu Weihnachten. Nach einem leckeren Rezept seiner Mutter. Der schmeckt wirklich super. Sonst bin ich aber kein großer Fan von so einem Likör. Ich mag aber sehr gerne Eierlikörkuchen 🙂 und da er ja wirklich super zu Ostern passt, habe ich auch mal den Versuch gestartet einen Likör selber zu machen und habe auch ein kleines Rezept für euch kreiert:

Eierlikör (mit Milchmädchen)

IMG_5755

Zutaten:

  • 9 frische Eier (Eigelbe)
  • 1 Dose Milchmädchen
  • 250 ml weißer Rum
  • 1 Päckchen Puderzucker (250 g)
  • 1 Tüte von Dr. Oetkers Bourbon Vanille Zucker

IMG_5758

Zubereitung:

Als Erstes trennt ihr das Eigelb vom Eiweiß und vermischt die Eigelbe mit dem Vanillezucker in einer Schüssel aus Metall. Schlagt sie schön cremig und gebt langsam den Puderzucker sowie den ganzen Inhalt der Milchmädchen-Dose (gezuckerte Kondensmilch) dazu und mischt den weißen Rum langsam unter. Das ganze wird auf höchster Stufe schön cremig geschlagen.

Nun noch einmal über einem Wasserbad den Likör erhitzen und 2-3 Minuten mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Fertig.

Das ging doch jetzt mal schnell. Oder?

Ich habe mich für Milchmädchen entschieden, da ich es gerne sehr süß mag – man kann natürlich auch normale Kondensmilch nehmen. 🙂

IMG_5735

Spült die Likörflaschen vorher gut mit heißem Wasser aus und gebt den Likör mit einen Trichter hinein. Der Likör wird noch fester im Kühlschrank werden.

IMG_5764

Vorm Gebrauch bitte gut schütteln (dann wird er wieder flüssiger) und in entsprechende Likör-Gläser füllen.

Nicht nur eine tolle Geschenkidee zu Ostern sondern auch für leckeren, selbstgemachten Eierlikörkuchen ideal. Ihr könnt den Likör auch mit einem Kuchenrezept versehen und weiterverschenken. So kommen auch die Leute auf ihre Kosten, die ihn Pur nicht so mögen und ihn lieber zum Backen verwenden wollen. Der frische, selbstgemachte Likör hält sich im Kühlschrank ca. 3-4 Wochen und sollte bis dahin verbraucht sein.

Probiert es aus 🙂

2 Kommentare zu “Eierlikör-Rezept

  1. Dajana

    Oh toll , ich habe mir das gleichmal abgespeichert , scheint ja einfach zu sein !?
    Ich wünsche dir schöne Ostern und Dankeschön 🙂
    liebe grüße dajana (Hibble Hibble auf FB )

    Antworten
    1. Sandra Bartolatus Artikelautor

      Das freut mich 😉 vielen Dank für deinen Besuch und deinen lieben Kommentar dazu – würde mich freuen wenn du berichten würdest wie er dir geschmeckt hat.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Dajana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.