Red Velvet Cinnamon Pancakes (Gastbeitrag) American Food

Hallo, ich bins, die Ilona vom Süßblog.  Und ich darf heute hier zu Gast sein.

Bildschirmfoto 2015-06-13 um 05.36.12

Als mich die Sandra anschrieb und mich fragte, ob ich nicht einen Gastbeitrag schreibe, während sie auf großer Reise durch die Westküste Amerikas ist, konnte ich doch nicht nein sagen! Ich hatte auch gleich schon etwas im Kopf. Aber das hatte ich ihr natürlich nicht verraten.

Ach, ich wäre jetzt allerdings auch gerne dort…

Zwei Mal war ich schon selbst in den Staaten. Das ist zwar schon lange her und ich war damals noch eine Jugendliche. Aber was mir bis heute in Erinnerung geblieben ist, sind die Pancakes, die es dort oft zum Frühstück gab. Wir haben uns damals das Rezept geben lassen und eigentlich gehören sie seit dem zu jedem üppigen Sonntagsfrühstück mit auf den Tisch.

Da ich aber kein altes Rezept als Gastblog schreiben wollte, welches schon seit Ewigkeiten auf meinem Blog steht, habe ich etwas neue kreiert. “Red Velvet Cinnamon Pancakes” zu deutsch: Rote Samt-Zimt-Pfannkuchen. Irgendwie klingt das englische besser. Naja.

Das Rezept ist für ca. zwei Personen. Denn meist isst man die Pancakes ja noch neben den Brötchen und all den anderen leckeren Dingen, die es da noch so bei einem amerikanischen Frühstück gibt. (Bohnen, Bacon, Eier, etc…)

Wem dieser ganze Schnickschnack mit der roten Farbe nicht gefällt, kann diese selbstverständlich weg lassen. Dann fällt eben das Red Velvet weg 🙂

Nun aber schnell zum Rezept.

Red Velvet Cinnamon Pancakes

RVZPancake2

Zutaten:

1 Ei
1 EL Zucker
10 EL Milch
1 TL Öl
3 EL Mehl (leicht gehäuft)
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
Lebensmittelfarbe Rot

Zubereitung:

Eier, Zucker, Milch und Öl verrühren. Dann Mehl, Salz und Zimt dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Nun die Farbe untermischen und ganz zum Schluss kurz das Backpulver unterrühren.

Dann eine antihaftbeschichtete Pfanne gut erhitzen, die Temperatur auf mittlere Hitze runter stellen und einen EL Teig in die Pfanne geben. Wenn der Teig Blasen wirft, dann mit dem Pfannenwender wenden und auf der zweiten Seite kurz backen. Dann ist der Pancake schon fertig. Jede Seite wird nur einmal gebacken. Der Pancake sollte eine schöne hellbraune Farbe bekommen und der Teig muss durch sein. Das erkennt ihr, wenn ihr ihn einmal Durchschneidet oder einfach abbeißt. Spielt einfach ein bisschen mit der Temperatur. Nur ganz hoch solltet ihr die nicht lassen. Dann verbrennen die Pancakes schneller, als sie gar sind.

Ich stapele die Pancakes dann und gebe ein Stück Butter darauf und beträufele das Ganze noch mit Sirup. In diesem Fall habe ich Agavendicksaft genommen. Ahornsirup oder Pancakesirup schmecken dazu ebenfalls köstlich!

RVZPancake3

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachmachen! Und Sandra noch eine grandiose Reise!

Süße Grüße

Eure Ilona

2 Kommentare zu “Red Velvet Cinnamon Pancakes (Gastbeitrag) American Food

  1. Bettina

    Als ich das gesehen habe, dachte ich, was ist das denn…. (-; Eigentlich nichts weiter als normale Eierpfannkuchen, eben rot eingefärbt. Dafür würde ich dann aber wenigstens natürlich färbende Lebensmittel nehmen, wie z. B. Rote Beete Saft. (-; Ist bestimmt nett für Kinder Veranstaltungen.

    Antworten
    1. Sandra Bartolatus Artikelautor

      … oder Valentinstag wenn man seinen Liebsten überraschen möchte. 😉 Ich benutze zum färben beides gerne, habe aber auch nichts gegen die künstlichen färbemittel von Wilton um ein kräftigeres Farbergebnis zubekommen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bettina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.