Sweet Mouse Cheesecake (Rezeptwettbewerb)

Hallo ihr Lieben,

vor Kurzem kam der Newsletter von Heimgourmet in mein E-Mail Postfach geflattert, mit der Nachricht, dass es wieder einen Rezept-Wettbewerb gibt, an dem man bis März teilnehmen kann. Das Thema hier: “Kreiert etwas schönes mit Haribo”. Der Gewinner oder die Gewinnerin hat die Chance, ein Wochenende in New York verbringen zu dürfen. Keine Frage – da musste ich einfach mitmachen. Einzige Bedingung: Das Haribo Produkte eurer Wahl muss im Rezept mit verarbeitet werden und es zählt hier nicht, es nur als Dekoelement einzusetzen. Mehr Informationen dazu findet ihr auf Heimgourmet. Teilnahmeschluß ist der 01.03.2015

Dessertideen kamen mir gleich wieder eine Menge, aber ich wollte dieses mal mal wieder einen Kuchen kreieren. Die Haribo Produktwahl fiel jedenfalls gleich auf die süßen weißen und rosafarbenen Mäuse, weil ich die einfach am liebsten esse.

Bei Mäusen denkt man gleich an Käse. Deshalb kam mir die Idee, die Mäuse in einer Käsekuchencreme mitzuverarbeiten, was Gott sei Dank auch prima geklappt hat.

Dieser Cheesecake ist sehr flach und nicht besonders hoch, was in diesem Fall aber nicht schlimm ist, da er wirklich sehr süß und lecker schmeckt. Die doppelte Menge an Creme wäre eindeutig zu viel gewesen. Er ist sehr einfach zuzubereiten, weil er nicht gebacken werden, sondern nur seine Kühlzeit im Kühlschrank abstehen muss. Ich hätte anfangs nicht gedacht, dass die Mäuse sich so gut verarbeiten lassen würden, aber bei Marshmallows klappt es ja auch gut. Deshalb habe ich den Versuch dann auch gewagt.

Ich war noch niemals in New York ….. *sing*

Vielleicht könnt ihr mir ja alle etwas helfen und meinen Traum wahr werden lassen und mir helft, mein Rezept publik zu machen indem ihr auf Heimgourmet ganz einfach für mein Rezept votet.

Jetzt aber schnell zum Rezept und schauen wie die Rosa Mäuschen in dem Cheesecake gelandet sind. 😉

Sweet Mouse Cheesecake

IMG_1009

(Ergeben 12 Stücke in einer 26er runden Springform)

Zutaten:

  • IMG_0892250 g rosa Haribo Mäuse (2 Tüten süße Mäuse von Haribo)
  • 100 ml Milch
  • 500 g Magerquark
  • 1 Bio Zitrone; davon die geriebene Zitronenschale
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 200 g Löffelbiskuit
  • 150 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 6 Blatt weiße Gelatine

Außerdem:

  • 26er runde Sprungform
  • Öl für den Springformrand
  • Backpapier

Zubereitung:

Als Erstes fettet ihr den Formenrand der Springform und legt den Boden mit Backpaier aus. Stellt sie dann erstmal beiseite.

Die Löffelbiskuit-Kekse werden in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz fein zerkleinert und zerbröselt. Danach wird die Butter in einem Topf auf dem Herd auf kleinster Stufe Stufe erwärmt, bis sie vollkommen zerlassen ist. Die flüssige Butter gebt ihr dann den Biskuitbröseln zu und vermengt es zu einer schönen Masse.

Die Biskuitbutter-Masse füllt ihr dann vorsichtig in die Springform und verteilt sie gleichmäßig und drückt sie mit der Handfläche schön fest an den Boden.

Die Springform stellt ihr für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank und lasst den Keksboden schön fest werden.

In einer Rührschüssel kommen dann Magerquark, das Puddingpulver und die geriebene Zitronenschale zusammen und werden mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einer glatten und homogenen Masse verrührt.

Jetzt erhitzt ihr die rosafarbenen Haribo Mäuse mit der Milch in einem Topf auf kleinster Stufe und bringt die Mäuse langsam zum schmelzen. Mit einem Schneebesen immer mal wieder umrühren, damit sie euch nicht anbrennen. Wenn sich alle Mäuse schön aufgelöst haben kurz abkühlen lassen.

Währenddessen schlagt ihr die Sahne schon mal mit dem Vanillezucker mit eurem Handrührgerät schön steif. Danach gebt ihr die aufgelösten Mäuschen zu der Cheesecakecreme, verrührt alles schön und hebt die steif geschlagene Sahne vorsichtig unter.

Jetzt nur noch die Gelatine-Blätter 5 Minuten in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, ausdrücken und in einem Topf auf kleinster Stufe erhitzen bis die Gelatine sich verflüssigt hat. Die flüssige Gelatine rührt ihr dann langsam unter die rosafarbene Cheesecakecreme.

Jetzt schnell die Creme in die vorbereite Springform aus dem Kühlschrank befüllen, gleichmäßig verteilen, glatt streichen und wieder in den Kühlschrank. Für ca. 2-3 Stunden kalt stellen, damit die Cheesecakecreme schön fest werden kann.IMG_0957

Wenn der Cheesecake dann fest geworden ist löst ihr vorsichtig den Springformrand, stellt ihn auf einen Kuchenteller/Platte und verziert ihn mit den restlichen weißen und rosafarbenen Mäusen.IMG_0969

Lasst ihn euch schmecken 🙂

IMG_0943

IMG_0999

 

 

Ein Kommentar zu “Sweet Mouse Cheesecake (Rezeptwettbewerb)

Schreibe einen Kommentar zu Angie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.