Dessert mit Heidelbeeren & weißer Schokolade

IMG_0796

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es wieder ein Lebenszeichen von mir auf dem Blog, denn der letzte Eintrag liegt ja nun doch schon etwas länger zurück. Wo ist die Zeit nur hin?

Ich hoffe euch hat die Urlaubsvertretung gefallen, die den Blog während unseres Urlaubs gefüllt hat.

Das wieder zuhause Ankommen hat für uns allerdings diesmal ein wenig länger gedauert, da uns eine Hiobsbotschaft nach der anderen erreicht hatte und ich/wir das alles selbst erst mal verarbeiten mussten.

Wie manche von euch sicher schon auf Instagram mitverfolgt haben mussten wir auch unsere kleine süße Vierbeinerin gehen lassen, da Blutkrebs oder ein Tumor ihren gesamten Körper zerstört hat. Den langen Leidensweg wollten wir ihr ersparen. Selbst mit vielen Medikamenten hätte man sie nur noch 1-2 Wochen länger am Leben erhalten können. Das kam aber für uns überhaupt nicht in Frage, weil sie zu diesem Zeitpunkt schon erkennbare starke Schmerzen gehabt hatte.

Wir hatten einen so tollen Tierarzt der extra zu uns nachhause gekommen ist, sodass wir Luna bei uns in ihrer gewohnten Umgebung, wo sie uns fast 5 Jahre lang begleitet hat, gehen lassen konnten.

Das nach Hause kommen ist auch nach so vielen Tagen immer noch sehr seltsam, da sie nicht mehr wie gewohnt am Fenster sitzt und auf uns wartet, oder sie mir während des Backens um die Füße wuselt, weil sie mal wieder auf Leckerlies scharf ist.

IMG_8390

Wer selbst eine Katze oder ein anderes Haustier hat weiß sicher wie schwer so etwas sein kann. Diese und leider auch noch eine menge anderer Sachen haben einen so bitteren Nachgeschmack nach so einem tollen Urlaub bei uns hinterlassen und hat mir eine ganze Zeit lang die Lust auf wirklich alles genommen. Selbst beim Backen konnte ich keine Freude mehr finden.

Ich hoffe diese Phase ist so langsam wieder vorbei und ich komme wieder in meine alte Form zurück, sodass ich die Lust wieder finde, Dinge auszuprobieren und vor allem in der Küche neue Gaumenfreuden zu entdecken – Das hat mir bisher ja immer ziemlichen Spaß gemacht.

Einen ausführlichen Reisebericht wird es bestimmt hier auch noch geben – über 16.000 Bilder habe ich in den 3 Wochen in Amerika geschossen. Leider bin ich aber bis heute noch nicht zum Aussortieren gekommen. Die Eindrücke waren wirklich überwältigend sodass wir die Erlebnisse auch noch ein wenig sacken lassen müssen.

Persönliche Highlights waren für mich der Helikopter Flug über den Grand Canyon (mit etwas Flugangst noch aufregender) oder das Wale beobachten auf einer 4-stündigen Schiffstour auf dem Meer. Der Augenblick, in dem man das erste mal über 200 Delphine neben dem Boot schwimmen sieht oder das Auftauchen eines Blauwales lässt sich kaum in Worte fassen. Noch nicht mal richtig in Bildern, weil man das Hier und Jetzt nicht durch die Linse genießen hätte können. Ich möchte heute noch wieder zurück. Dieses Gefühl, befreit von allen Alltags-Zwängen, war eine tolle Auszeit. Ich schweife schon wieder ab …

Heute zum Wiedereinstieg  möchte ich euch ein einfaches aber auch sehr leckeres Dessert für Liebhaber von Blaubeeren und weißer Schokolade vorstellen.

Als ich am Freitag einkaufen ging kam ich an einem kleinen süßen Korb mit Blaubeeren nicht vorbei und musste einfach zuschlagen. Sie waren wie frisch gepflückt und keine Einzige die ich aussortieren musste, war dabei.

IMG_0762

Kombinieren wollte ich sie dann mit weißer Schokolade. Nur was es dann letztendlich werden würde war mir dort noch total schleierhaft.

Ob Tarte, Muffins, Kuchen oder doch was anderes? Ich wusste es einfach noch nicht.

Die Idee kam mir dann aber spontan als ich in den Kühlschrank daheim blickte und noch eine Packung Magerquark fand. Ein Dessert, ein Nachtisch der nach einem guten Essen noch den perfekten Abschluss bildet, denn mein Schatz wollte an diesem Abend leckere Burger mit Kartoffelspalten selbst machen. Wir sind zwar fast geplatzt 😀 aber geschmeckt hat es. Und wie!

Los ging’s also mit dem Rühren und Pürieren. Und herausgekommen ist …..?

Schaut am besten gleich selbst nach.

Weißes Schokoladen – Quark Dessert mit Heidelbeeren und Vanille

IMG_0798

(Ergeben ca. 4 Dessertglässer a 200 ml) 

Zutaten: 

  • 300 g Heidelbeeren + 4 extra zum Garnieren
  • 2 TL Zucker
  • 200 g weiße Schokolade oder Kuvertüre
  • 100 ml Milch
  • 50 g Puderzucker
  • 500 g Magerquark
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Bourbon Vanille Mühle z.B. von Dr. Oetker

Zubereitung: 

Als Erstes wird die weiße Schokolade in einem kleinen Topf mit der Milch auf mittlerer Stufe zum Schmelzen gebracht. Immer wieder umrühren damit nichts anbrennt und solange, bis die Schokolade zu einer glatten flüssigen Konsistenz geworden ist. Dann gebt ihr den Puderzucker dazu und rührt kräftig mit einem Schneebesen, bis keine Klumpen mehr da sind.
Die geschmolzene Schokoladenmasse stellt ihr dann erst mal beiseite und lasst sie etwas abkühlen.

Nun kommen die Heidelbeeren in ein Sieb und werden unter kaltem Wasser abgespült und eventuell noch von kleinen Stielen befreit.

IMG_0778

Mit einem Zauberstab püriert ihr dann die Heidelbeeren so lange, bis alles ganz fein püriert ist. Die Masse gebt ihr dann durch ein sehr feines Sieb und gebt anschließend noch den Zucker dazu.

Jetzt wird nur noch der Magerquark zusammen mit der weißen Schokoladenmasse und Vanillezucker zu einer glatten Masse verrührt. Ich habe die Quarkcreme dann noch mit etwas extra Vanille aus einer Vanillemühle von Dr. Oetker fein abgeschmeckt.

Je nach Größe eurer Dessertgläser könnt ihr zwischen 2 und 4 Portionen rausbekommen. Ich habe hier 2 von Ikea und 2 vom DM genommen. Jeweils a 200 ml.  😉

IMG_0783

Die Weiße Schokoladen-Quarkcreme wird dann abwechselnd mit den Heidelbeeren in die Gläser geschichtet. Mit frischer Minze oder einer Heidelbeere obendrauf garnieren. Fertig.

Im Kühlschrank dann mindestens 1 Stunde kalt stellen. Kurz vor dem Verzehr einfach rausholen und genießen.

IMG_0784

Lasst es euch schmecken.

Ein Kommentar zu “Dessert mit Heidelbeeren & weißer Schokolade

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *