Noch ein leckeres Oster-Rezept & die Gewinnerin des Oster-Give-Aways

Hallo Leute,

hier zeige ich heute noch das Rezept, das ich euch beim Oster-Kastenkuchen (Hase im Kuchen) schon versprochen hatte. Ihr erinnert euch? An die Reste vom Schokoladenkuchen die ich übrig hatte als ich die Hasen ausgestochen hatte? Zum wegschmeißen waren mir die Reste zu schade. So sind spontan dann noch diese Muffins im Tontopf entstanden. Dazu habe ich die Schokoladenkuchen-Reste zerbröselt und nochmals den Vanilleteig für die Muffins gemacht, den ich mit Schokotropfen aufgemöbelt habe. Dazu einfach eine leckere Schokoladencreme und die Schokoladenbrösel wurden dann als Blumenerde verwendet. Mit Möhrchen und Hase ein kleiner Hingucker auf jeder Oster-Kaffeetafel.

Falls ihr den Kastenkuchen nicht gemacht haben solltet, gibt es hier auch gleich noch mal das Schokoladenkuchenrezept für euch. Aus diesen Resten könnt ihr dann wiederum Cake Pops machen oder ihr esst ihn einfach so oder toppt damit ein kleines Quarkdessert mit Kirschen oder Ihr lasst Euch was ganz anderes einfallen – der Phantasie sind auch hier wieder keine Grenzen gesetzt. Das ist ja das Schöne am Kochen und Backen.

Schokoladiges Möhrchen-Muffin im Tontopf
(ca. 10-12 Stück)

IMG_5426

Zutaten für die Schokoladenbrösel/Blumenerde:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter (Weiche)
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 5 EL Kakaopulver (Back-Kakao! Keinen gesüßten für die Milch)
  • 75 g weißen Zucker
  • 75 g braunen Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillin Zucker
  • 4 EL Milch
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Ihr braucht dazu 1 Kastenform die ihr vorher mit Backpapier ausgelegt habt.

Euren Backofen dann bitte schon mal auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, während ihr als Erstes den Schokoladenteig für die Blumenerde zubereitet:

Dazu wird als Erstes die weiche Butter mit dem Vanillezucker, braunem und weißem Zucker schön cremig geschlagen. Nacheinander gebt ihr dann die Eier dazu und vermischt alles nochmal mit dem Handrührgerät. Das Mehl in einer extra Schüssel sieben und mit Backpulver und Kakao vermengen. Eine Prise Salz darüber geben und miteinander mischen. Nun die Mehlmischung bitte abwechselnd mit der Milch unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Den fertigen Teig könnt ihr nun in die Kastenform füllen und das Ganze im vorgeheizten Backofen für ca. 60 Minuten backen lassen. Macht am Ende bitte auf jedenfall die Stäbchenprobe, denn nicht alle Backöfen backen gleich.

Wenn ihr den fertigen Teig rausgeholt habt lasst ihr ihn auf einem Gitterrost gut abkühlen.

Dann zerbröselt ihr den Kuchen für die schokoladige Blumenerde und stellt sie erstmal bei Seite.

Tipp: Wenn ihr zeitlich eingeschränkt seid oder keine Lust zum Vorbacken des Schokoladenkuchens habt, könnt ihr auch Oreo-Kekse nehmen. Einfach den Keks teilen, die Creme rauskratzen und die Kekse mit einem Mörser fein zermahlen. Schmeckt auch sehr lecker und geht sehr schnell 🙂

Jetzt geht es gleich an den Muffin-Teig, davor weicht bitte aber noch die Tontöpfe, die es in jedem Gartenmarkt zu kaufen gibt, schon mal in kaltem Wasser ein. Nehmt soviel Wasser, dass alle Tontöpfe auch bedeckt sind. Die holt ihr dann kurz bevor es ans einfüllen des Teiges geht einfach aus dem Wasser raus, trocknet sie gut ab und bestückt sie mit kleinen Papier-Muffinförmchen.

Wichtig: Die Tontöpfe werden deshalb vorher in Wasser eingelegt, damit sie beim Backen im Ofen nicht zerplatzen.

Zutaten für den Muffinteig:

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter (weiche)
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • Vanille Mühle von Dr. Oetker (Teig damit abschmecken, 2-3 Umdrehungen)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 2 EL Milch
  • 1 Prise Salz
  • Schokoladen Tropfen oder geraspelte Schokolade

Zubereitung:

Auch hier wird die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz zusammen mit den Eiern als Erstes schaumig gerührt. Mehl in eine extra Schüssel sieben und mit dem Backpulver vermischen. Die Mehlmischung wird dann abwechselnd mit der Milch unter die Zucker-Butter-Mischung gegeben und zu einem glatten Teig verrührt. Um den Teig ein wenig aufzupimpen habe ich eine ganze Packung Schokotropfen mit untergehoben. Ihr könnt aber auch eine Tafel Schokolade nehmen nach eurem Geschmack und sie mit hinein raspeln.

Den fertigen Teig in die Muffinförmchen geben, die ihr in die Tontöpfe gelegt habt. Nun stellt ihr das Ganze für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen (180°C Ober-/Unterhitze). Behaltet bitte Eure Töpfchen im Auge und macht nach 20 Min. die Stäbchenprobe. Wenn nichts mehr kleben bleibt sind sie perfekt.

IMG_5381

Wenn sie fertig sind lasst sie bitte erstmal schön abkühlen, bevor ihr die Schokoladen-Creme auf die Muffins verteilt.

IMG_5383

Zutaten für die Schokoladen Creme:

  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Schokolade (Vollmilch – Süßer! oder Zartbitter)

Zubereitung:

Die Schokolade in Stücke brechen und über einem Wasserbad in einer Schüssel zum Schmelzen bringen. Die flüssige Schokolade rührt ihr dann unter den Frischkäse zu einer Schokoladencreme.

Die Creme wird auf die abgekühlten Muffins im Tontopf verteilt und glatt gestrichen. Darauf verteilt ihr dann die Schokoladenkuchen-Brösel. Tadaaaa – fertig ist Euer Blumentopf. Nun liegt es an Euch womit ihr Euren Blumentopf dekoriert. Für die Osterfeiertage empfehle ich Marzipanrübli. Den Hasen aus Schokolade, der ganz scharf auf meine Marzinpanrübli gewesen ist, habe ich bei Art of Chocolate erstanden.

IMG_5421

Es geht aber auch Frühlingshafter:

249118_10200650627962326_1270168122_n

Dazu nehmt ihr einfach ein paar Zuckerblüten von Dr. Oetker oder anderes Blumendekor.

Viel Spaß beim Ausprobieren.
Eure Sandra

Es ist endlich soweit:

Der Gewinner des ersten Oster-Give-Aways wurde per Zufalls-Generator ermittelt und kann nun bekannt gegeben werden.

*Trommelwirbel*

Gewonnen hat:

giveaway_gewinner

Herzlichen Glückwunsch.

Der Inhalt des Osterkörbchens wird dir dann umgehend zugeschickt. Bitte teile mir persönlich deine Anschrift per Direktnachricht oder Email mit, damit das Päckchen so schnell wie möglich bei dir ist und es pünktlich vor Ostern noch ankommen kann. Viel Spaß mit deinem Gewinn 😉

Ich bedanke mich bei allen Anderen, die beim ersten Give-Away auf Stadt-Land-Food teilgenommen haben.

Ich hoffe ihr seid nicht all zu traurig und seid auch beim nächsten Give-Away wieder mit dabei.

Ich habe mich über jeden neuen Leser sehr gefreut und ich hoffe, dass ihr mir in der Zukunft auch als treue Leser erhalten bleibt.

Ein Kommentar zu “Noch ein leckeres Oster-Rezept & die Gewinnerin des Oster-Give-Aways

Schreibe einen Kommentar zu Isabell Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.