Mandel-Dattel-Bananenkuchen mit Schokoladenstückchen

Frohes neues Jahr ihr Lieben,

mit lieben Freunden aus Hamburg bin ich gut rüber gekommen und starte voller Tatendrang ins neue Jahr. Letztes Jahr ist hier ja schon so einiges passiert und das Jahr 2014 wird sicherlich schwer zu toppen sein. Angefangen hatte es im Januar in der Zeitschrift “Mein Lieblingsrezept” mit dem Leserkoch des Monats, bei den ich mit dem süßen Schneemann Raffaello Rezept die 500 Euro gewonnen hatte. Die Leser hatten für mein eingereichtes Rezept die meisten Stimmen abgegeben. Dann ging es weiter mit dem Rezeptwettbewerb bei “Life Is Full of Goodies“, an dem ich teilgenommen und mit meinem selbstkreierten Zitronenkuchen Dessert einen Jahresvorrat an Kaffeebohnen von Melitta und ein tollen Gutschein von Törtchen Törtchen bekommen hatte. Auf Heimgourmet habe ich dann noch eine tolle Friteuse für ein selbstkreiertes Ofenrezept (Kokos-Himbeerquark Dessert mit Himbeer-Limettenspiegel) gewonnen. Auf Instagram durfte ich letztes Jahr auch so viele tolle Menschen kennenlernen, die meine Backleidenschaft teilen. Mittlerweile sind es jetzt dort schon über 1200 Follower und ich freue mich soooo über jeden Einzelnen von euch, eure lieben Nachrichten und euer positives Feedback zu meinen gebackenen Kreationen. Auf Facebook geht es auch auf die 900 zu und ich durfte mittlerweile schon 101.302 Besucher auf meinem Blog begrüßen. Der totale Wahnsinn, oder? Dieses Jahr steht auch mein 1. Blog-Geburtstag am 30. März 2015 an, an dem es sicher einige Überraschungen für euch geben wird, Ihr dürft also gespannt sein.

In meinem ersten Blogbeitrag dieses Jahr geht es ganz sicher nicht um etwas gesundes. Ich hab zwar auch wie viele andere den guten Vorsatz für mich vorgenommen, ein paar Kilos purzeln zu lassen, aber das zählt natürlich nicht für euch und ich möchte euch das Jahr mit einem saftigen und leckeren Dattel-Mandel-Bananenkuchen mit Schokolade versüßen. Wieder ein Küchenexperiment von mir, das ich mit euch teilen möchte.

Das ist auch das erste Mal, dass ich mit einem Mandelmehl gearbeitet habe und ich war deshalb besonders auf das fertige Backergebnis gespannt. Nähere Informationen über das Mehl-Produkt und seinen Besonderheiten erfahrt ihr wenn ihr oben auf Mandelmehl klickt.

Bedanken möchte ich mich noch bei der Firma Nu3 – Die Nährstoffexperten, die mir schon letztes Jahr netterweise ein paar tolle Produkte von sich zum testen geschickt haben. Dort waren unter anderem das tolle Mandelmehl und die Datteln enthalten.

IMG_0522

Besonders lieben Dank auch noch an dieser Stelle an Lena Mayer für den netten und schnellen E-Mail Kontakt. 🙂

Mit dem feinen Mandelmehl und den entsteinten Datteln möchte heute im neuen Jahr den Anfang machen und euch zeigen, was ich leckeres daraus gezaubert habe:

Saftiger Mandel-Dattel-Bananenkuchen mit Schokoladenstückchen

IMG_0564

Zutaten:

  • 350 g Mandelmehl
  • 1 Ei von glücklichen Hühnern
  • 50 g brauner Zucker
  • 150 g weiche Butter (Kerrygold)
  • 230 g Datteln ohne Stein
  • 300 ml Milch
  • 2 reife kleine Bananen
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Backnatron
  • 1 Tafel Schokolade Zartbitter
  • Schokoladen Glasur
  • 200 g Mandelblättchen

Außerdem:

  • Kastenform
  • Etwas Fett für die Form

Zubereitung:

Als Erstes heizt ihr euren Backofen auf 180 Grad Umluft vor und fettet eure Kastenform schon mal gut ein.

Ich habe hier eine Silikonfom verwendet, damit sich der etwas saftigere Kuchen auch gut aus der Form lösen lässt.

Dann werden die Datteln grob gehackt und mit der Milch und dem Backnatron in einem Topf kurz auf kleinster Stufe aufgekocht. Die Mischung stellt ihr danach dann bitte erst mal beiseite zum abkühlen.

Nun wird die weiche Butter und das Ei mit dem Zucker mit den Handrührgerät zu einer cremigen Masse geschlagen. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt es der Masse durch ein Sieb hinzu; Anschließend auch die Dattel-Milchmischung. Die reifen Bananen mit einer Gabel grob zerkleinern und auch noch mit hinzugeben. Jetzt wird alles zusammen auf höchster Stufe zu einem cremigen Teig verrührt. Der Teig ist etwas fester als normal und nicht so flüssig wie gewohnt.

Die Tafel Zartbitterschokolade grob hacken und vorsichtig unter den Teig rühren.

Jetzt kommt der fertige Kuchenteig in die vorgefettete Kastenform und geht für ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen. Die Kastenform wird wirklich randvoll befüllt.

IMG_0530

Behaltet euren Kuchen aber bitte wie immer im Auge und macht vorher bitte unbedingt noch die Stäbchenprobe ob er auch wirklich fertig ist. Wenn doch noch Teig kleben bleibt, gebt bitte eurem Kuchen noch etwas mehr Zeit.

Wenn der Kuchen aus dem Ofen ist und etwas abgekühlt hat, könnt ihr ihn ganz vorsichtig aus der Form lösen. Dann könnt ihr den Kuchen entweder gleich so genießen oder, wer es besonders süß mag wie ich, mit Schokolade überziehen und mit fein gehobelten Mandeln bestreuen.

IMG_0540

Tipp: Warm genießen! Dazu eine Kugel Vanille Eis oder Sahne mit etwas Zimtpulver bestreut.

3 Kommentare zu “Mandel-Dattel-Bananenkuchen mit Schokoladenstückchen

  1. Ivan

    Scheint sehr einfach zu sein, ich glaube ich werde das mal versuchen bzw. ich werde es meiner Freundin zuschicken 🙂 Bin sehr gespannt wie das schmecken wird!

    Antworten
  2. Ela

    Ich habe den Kuchen etwas abgewandelt gebacken: ein Ei extra, etwas Kakaofasern, und etwas gehackte Mandeln dazugegeben. Statt Zucker habe ich Erythrit genommen.
    Der Kuchen blieb 60 Minuten im Backofen. Der Kuchen ist saftig, aber nicht so fluffig wie andere Kuchen. Jedoch sehr lecker 😃

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.